Lebensträumen folgen und Visionen entwickeln

Lebensträumen folgen und Visionen entwickeln
23/01/2018 Eva Bogner

Lebe deinen Traum!

“Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe beschlossen, glücklich zu sein.”

Voltaire

Visionen leuchten wie Sterne am Himmel. Zeitweise sind sie klar sichtbar, manchmal sind sie von Wolken verdeckt. Trotzdem sind sie da und leiten uns zu einem sinn-erfüllten Leben.

Gründe, sich für eine Visionsreise zu entscheiden, können herausfordernde Lebenssituationen und Lebenskrisen sein, wie u.a. Krankheit, Trennung oder Verlust geliebter Menschen, Unzufriedenheit im Beruf oder mit dem Leben.

Felix trifft sich mit Sophie zu einem Spaziergang “Am Himmel”. So heißt das Gebiet auf dem Kahlenberg am Rande von Wien. Er hat gerade eine schwierige Zeit hinter sich. Die Phase der Trennung von seiner Frau, Mutter seiner beiden Kinder, ist noch nicht ganz vorbei. Es ist eine Zwischenphase. Das Alte ist nicht mehr, das Neue ist noch nicht da. So viele Fragen und Unbekanntes kommen zum Vorschein. Doch im Alltag hat Felix keine Ruhe und Muße über sich und sein Leben nachzudenken.

Daraufhin erzählt Sophie ihm ihre Geschichte. Sie kennt eine ähnliche Situation aus ihrem eigenen Leben. Sie hat schon zweimal die Unterstützung von speziell ausgebildeten Vision Quest Guides und die Weisheit der Natur genützt. Ihre Kinder sind erwachsen geworden und von zu Hause ausgezogen. Ihr Nest war nun leer. Dies spiegelte sich in einer gewissen inneren Orientierungslosigkeit und Leere wieder. Sie hörte damals von einer Visionsreise und meldete sich dazu an. Als Vorbereitung beschrieb sie ihre aktuelle Lebenssituation. Daraus leitete sie einen Kraftsatz für ihre Auszeit ab. Dieser spendete ihr Kraft und Mut draußen in der Natur. Aber auch im Alltag begleitete sie dieser Kraftsatz und erinnerte sie an ihre Intention.

  • Wer bin ich?
  • Woher komme ich?
  • Was ist meine Lebensaufgabe?
  • Was sind meine Fähigkeiten?

Diese Fragen werden bei einer Visionsreise auch Vision Quest genannt, reflektiert. Seit Jahrtausenden gibt es sie auf der ganzen Welt. Sie bestehen aus drei Teilen: Abschluss, Mitte und Neubeginn.

Als Orientierungshilfe dient das 4 Schild Rad, welches u.a. die 4 Himmelsrichtungen, Jahreszeiten mit ihren verschiedenen Qualitäten und Lebensphasen, darstellt. Ein Teil davon ist der Winter, es ist kalt, manchmal ist klare Sicht, dann ist es wieder nebelig. Die Menschen ziehen sich in dieser Jahreszeit gerne in ihrem gemütlichen Zuhause zurück, sind mit Familie und Freunden zusammen und halten Rückblick über das vergangene Jahr.

Sophie erwähnt außerdem ihre Freundin Anna, die das Zusammensein und ihre Gemeinschaft genießt. Sie erzählen sich besondere Ereignisse aus dem vergangenen Jahr. Lachen, freuen sich über das Gelungene, sind dankbar für ihr Sein. Es gibt Wünsche, Träume, Ziele und Visionen – für ein gutes Leben. Um diese immer wieder in Erinnerung gerufen zu bekommen, lädt Sophie ihre Freunde Anna und Felix zur Gestaltung eines Visionsboards ein.

Nähere Informationen und weitere VICOCO Angebote zur Unterstützung finden Sie unter www.vicoco.at oder schreiben Sie mir an eva.bogner@vicoco.at

“Deine Vision wird nur dann klar, wenn du in dein eigenes Herz schaust.

Wer nach außen schaut, träumt; Wer nach innen schaut, erwacht.”

Carl Gustav Jung